FAQ

Häufige Fragen

1. Was ist TABU ESCORT?

TABU ESCORT ist eine High Class Escort Agentur zur Vermittlung einer selbständigen Escortdame, als Begleitung für kulturelle Zwecke wie z.B. in die Oper, ins Theater, zu einer Veranstaltung, zum Dinner oder als Reisebegleitung, sowie für Hotel- und Hausbesuche. Die Agentur AT Services UG (haftungsbeschränkt) stellt die Werbeplattform www.tabu-escort.de im Internet zur Verfügung und präsentiert dort die verschiedenen, selbständigen Escortdamen mit ihren jeweiligen Sedkarten. Wünschen Sie als Kunde eine Escortdamen zu buchen, stellen wir als Vermittlungsagentur lediglich den Kontakt zwischen der Escortdame und Ihnen als Kunde her. Die Escortdamen sind alle freiberuflich selbstständig tätig und handeln auf eigene Rechnung und im eigenen Namen. Die Escortdame entscheidet selbst, ob diese die Buchung annimmt. Eine Anfrage seitens des Kunden stellt noch keine verbindliche Buchung dar. Wenn die Escortdame das Date annimmt, werden wir unverzüglich den Kunden vorzugsweise telefonisch, per SMS oder per E-Mail kontaktieren, um das Date zu bestätigen. Es werden nur seriöse Anfragen von Kunden beantwortet. Anrufe mit unterdrückter Rufnummer werden ebenso nicht beantwortet.

2. ProstSchG (Prostituiertenschutzgesetz) was versteht man darunter?

Das „ProstSchG" dient zur gesetzlichen Regelung der Rechtsverhältnisse von Prostituierten in Deutschland. Aktuelle Änderungen sorgen gerade für eine leichte Unsicherheit bei Betroffenen aus allen Bereichen, wozu natürlich auch die Escort-Branche dazu gehört.

Das ProstSchG dehnt ab dem 1. Juli 2017 seine gesetzlichen Regelungen und ihren Geltungsbereich auch auf Escort-Damen und Escort-Agenturen aus. Die Ausdehnung des Gesetzestextes ist unglücklich, da es sich bei Escort Damen nicht um Prostituierte im Sinne der Definition handelt. Anders als im „echten Erotik Gewerbe" ist bei der Buchung einer Escort Dame die Vereinbarung von sexuellen Handlungen kein Gegenstand des im Vorfeld abgeschlossenen Vertrags. Das Honorar der Escort Dame ist für die gebuchte Zeit, nicht für erotische Dienstleistungen.

Aus einer Escort Dame wird keine professionellen Prostituierte. Durch das neue Gesetz werden aus den Escort Damen keine „Prostituierten“. Es handelt sich weiterhin um die Dienstleistung einer selbständigen High-Class-Escort Dame.

Ab dem 31. Dezember 2017 werden Sie als freiberufliche Escort Dame dem Amt mitteilen müssen, dass Sie der Prostitution in einer speziellen Form nachgehen. Die Anmeldepflicht gilt für alle Personen, die in Deutschland sexuelle Dienstleistungen gegen Geld anbieten. Dies gilt auch für alle Escort Damen.

Dieser Ausweis ist uns zu Beginn der Tätigkeit in Kopie vorzulegen zusammen mit dem Gesundheitszeugnis. Sinn und Zweck der Änderung des ProstSchG ist die Verhinderung von Zwangsprostitution und Menschenhandel. Weder „Sex Flatrates" noch „Pauschalsex" sind nicht mit der Arbeit einer Prostituierten im Bordell, im Club oder ähnlichem mit der niveauvollen Tätigkeit einer Escort  Dame zu vergleichen.

Was ändert sich, wenn Sie als Escort Dame bereits tätig sind oder als Escort Dame in Zukunft arbeiten möchten?
Ihre Anonymität bleibt weiterhin zu 100% gewahrt. Wir achten als seriöse Escort Agentur auf Sicherheit und Diskretion aller selbstständigen Escort Damen. Und genau deshalb sehen wir die gesetzlichen Änderungen als einen Vorteil, weil dadurch die schwarzen Schafe in der Branche keine Chance mehr haben.

Ausweis und Registrierung:
Jede Escort-Dame benötigte in der Vergangenheit einen Gewerbeschein, dem Staat und den Behörden war somit ihre Tätigkeit als Escort immer bekannt. Zudem besteht in Deutschland Ausweispflicht. Kann sich ein Bundesbürger in einer beliebigen Lebenssituation nicht ausweisen, droht ein Bußgeld. Dies stellt lediglich eine Ordnungswidrigkeit dar, jedoch keine Straftat. Dies war aber schon immer so und stellt keine Neuerung dar.

Kondompflicht:
Die Verwendung von Kondomen beim Geschlechtsverkehr sowie Analverkehr war schon immer Pflicht. Eine wesentliche Änderung ist, dass diese Regelung zukünftig auch für jede Art von Oralverkehr gilt. Bisherige angebotene Dienstleistungen wie beispielsweise "Französisch mit Aufnahme", „Französisch Total“ sowie Naturfranzösisch dürfen so nicht mehr von den Escort Damen angeboten werden.

3. Was kostet mich ein Date mit einer Escortdame?

Die genauen Honorare entnehmen Sie bitte der Honorarliste und sind unter „HONORARE“ der jeweiligen Escortdamen nachzulesen. Die selbständige Escortdame hat nach eigenem Ermessen Ihre Honorare festgelegt und diese zum Zwecke des Wettbewerbs einheitlich gestaltet und uns zur Veröffentlichung mitgeteilt. Wir haben eine Empfangsvollmacht aller Escortdamen für eine eventuelle Vorauszahlung des Honoras.

4. Entspricht das Foto wirklich der Escortdame, die ich gebucht habe?

Ja, natürlich. Alle Fotos sind aktuelle Fotos der jeweiligen Escortdamen. Ich überwache als Agenturchefin alle Fotoshootings persönlich. Der Fotograf versucht die Escortdamen so authentisch wie möglich zu fotografieren, so dass Sie mit Sicherheit Ihre gebuchte Escortdame erkennen werden. 

5. Warum ist bei einigen Escortdamen das Gesicht gebrandet und unsichtbar gemacht?

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Escortdamen ebenfalls anonym bleiben wollen und meist in einem normalen Beruf arbeiten bzw. eine eigene Karriere haben oder studieren.

Log In Bereich:

Für unseren Log In Bereich benötigen Sie die Zugangsdaten und Passwort um sich dort einzuloggen. Diese Daten bekommen Sie von mir persönlich, wenn Sie bei unserer Agentur schon mal gebucht haben, mir persönlich bekannt sind oder wir von Ihnen ihre wahre Identität oder Ihre Geschäfts Homepage kennen. Nach dem Einloggen sehen Sie alle Fotos der Damen ohne Balken sowie etwas freizügigere Fotos.

6. Wann fallen Spesen an?

Spesen fallen immer dann an, wenn Sie die Escortdame an einem Ort außerhalb ihres Wohnortes treffen möchten. Z. B. am Flughafen oder bei einer Reise. Die Spesen decken hauptsächlich die Kosten der Anreise, den erhöhten Zeitaufwand und eine Kilometerpauschale bei Anreise mit dem eigenen Auto ab. Flug- und Bahntickets sowie Taxikosten werden separat berechnet. Bitte lesen Sie dazu "Honorare" der Escortdame. 

7. Wie kann ich bezahlen?

In bar in € direkt an die Escortdame. Wenn Sie mit einer anderen Währung bezahlen wollen, ist dies vorab mit unserer Agentur und der Escortdame abzuklären. Die Dame akzeptiert nach vorheriger Absprache nur US$, Schweizer Franken und Britische Pfund. Bitte übergeben Sie das vereinbarte Honorar und eventell anfallende Reisespesen der Escortdame in einem offenen Umschlag zu Beginn des Dates.

8. Wofür bezahle ich das Honorar?

Das jeweilige Honorar bezieht sich auf die gebuchte Zeit, die die selbständige Escortdame mit Ihnen verbringt. Die Escortdame entscheidet dabei selbst, wie sie das Date mit Ihnen gestaltet und was für Leistungen sie erbring. Die Höhe des Honoras hat die Escortdame selber festgeleg und ist nicht verhandelbar. Alle Escortdamen sind freiberuflich selbstständig tätig und sind keine Angestellten von AT Services UG (haftungsbeschränkt) (TABU ESCORT) Die Escortdamen handeln im eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Alle Honorare der Escortdamen sind inklusive der z. Zt. gültigen MwSt. von 19%.

9. Kann ich 100% Diskretion erwarten?

Selbstverständlich sind alle Escortdamen 100% diskret sowie alle Mitarbeiter der Agentur AT Services UG (TABU ESCORT). Das wünschen wir uns auch von unseren Kunden,  Nach dem Motto: „Ein Gentleman genießt und schweigt“. Natürlich dürfen Sie gerne jederzeit unsere Agentur weiterempfehlen.

10. Kann ich mein Date verlängern?

Ja, natürlich. Klären Sie dies bitte direkt mit Ihrer Escortdame ab, die Dame wird darüber selber entscheiden. Die Abrechnung des Honorars erfolgt direkt mit der Escortdame. Teilen Sie uns ebenfalls am nächsten Tag die Verlängerung Ihres Dates mit per E-Mail, SMS oder telefonisch, damit es keine Missverständnisse gibt. 

11. Was ist, wenn mir die gebuchte Escortdame nicht gefällt oder ich mir die Dame ganz anders vorgestellt habe? 

Wenn dies doch einmal passieren sollte, so teilen Sie dies bitte der Escortdame zu Beginn des Dates mit. In diesem Falle erstatten Sie bitte der Dame ihre Taxi- oder Anfahrtskosten und die bereits verbrachte Zeit. Bitte klären Sie dies direkt mit der Dame ab. Gerne beraten wir Sie und suchen gemeinsam nach Ihren Wünschen und Vorstellungen die passende Escortdame aus, dann sollte so etwas nicht vorkommen. Im umgekehrten Fall kann es ebenfalls vorkommen, dass die Escortdame Gründe hat, das Date vorzeitig abzubrechen. Die Escortdame entscheidet darüber selbst und wird die Agentur umgehend darüber informieren. 

12. Ist die Escortdame auch besuchbar?

NEIN! Escortdamen sind im Gegensatz zu Modellen nicht besuchbar

13. Kann ich die Escortdame nach Ihrer Telefonnummer fragen?

NEIN. Die Escortdamen wollen anonym bleiben und weder nach ihrer E-Mail Adresse, Telefonnummer noch ihrer Handynummer gefragt werden. Das ist der Grund, warum sich die Escortdamen auf unserer Homepage präsentieren und wir so deren Privatsphäre  schützen können. Das garantiert auch Ihnen als Kunde absolute Anonymität und Sicherheit. Nur wir als Agentur AT Services UG (haftungsbeschränkt) (TABU ESCORT) kennen die Identität aller Escortdamen und des Kunden und wissen diese zu schützen. Als Agenturleiterin sind mir alle Escortdamen persönlich bekannt. 

14. Was ist, wenn ich die Escortame wieder treffen möchte oder eine Nachricht hinterlassen möchte?

Gerne können Sie ein Feedback an uns mailen. Aus Diskretionsgründen verzichten wir drauf, Feedbacks auf unserer Homepage zu veröffentlichen. Sie können jederzeit die Dame über uns wieder buchen, sofern die Dame damit einverstanden ist. Nachrichten leiten wir gerne weiter.

15.Kann ich die Escortdame nach Ihrer Telefonnummer fragen?

NEIN. Die Escortdamen wollen anonym bleiben und weder nach ihrer E-Mail Adresse, Telefonnummer noch ihrer Handynummer gefragt werden. Das ist der Grund, warum sich die Damen auf unserer Homepage präsentieren und wir so die Privatsphäre unserer Escortdamen schützen können. Das garantiert auch Ihnen als Kunde absolute Anonymität und Sicherheit gegenüber der Escortdame. Nur wir als Agentur kennen die Identität aller Escortdamen und des Kunden und wissen diese zu schützen. Mir als Agenturleiterin sind alle Escortdamen persönlich bekannt.

 16. Was passiert bei einer Stornierung?

Eine bereits geleistete Anzahlung wird nicht zurückerstattet. Eventuell angefallene Kosten der Anreise sowie Spesen müssen bezahlt werden und werden von der Anzahlung abgezogen. Der Restbetrag wird mit einer nachfolgenden Buchung innerhalb 6 Monaten verrechnet. Wenn innerhalb 6 Monaten keine neue Buchung erfolgt ist, verfällt die Anzahlung. Wenn das Date von Ihne 24  Stunden vorher storniert wird oder die Dame sich extra Urlaub genommen hat, oder schon unterwegs zu Ihnen ist und/oder an dem mit Ihnen vereinbarten Ort angekommen ist, erfolgt keine Erstattung.

Bitte lesen Sie dazu unsere AGBs durch. 

 

 

Back to top       Home       AGB       Impressum/Datenschutz

Copyright © 2013 by AT Services UG, High Class Escort- & Begleitagentur München
Hotline: 0049 (0) 174 8080 600, eMail: info@tabu-escort.de

Member Login

Ich stimme zu, den Zugangscode nicht an Unbefugte Dritte weiterzugeben!

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.